Zum Residenzschloss Heidecksburg Rudolstadt
Hofansicht der Heidecksburg

"Rococo en miniature. Die Schlösser der gepriesenen Insel" ist eine Ausstellung im Residenzschloss Heidecksburg

Adresse:
Schlossbezirk 1
07407 Rudolstadt

Manfred Kiedorf

  • 1936 in Berlin geboren als Nachzügler zweier Geschwister, der Vater ist Postmeister
  • 1949 Ausbildung als Werkzeugmacher
  • 1951 bis 1953 Lehre als Gebrauchswerber in Sonneberg, 1955/56 gemeinsam mit Gerhard Bätz in Erfurt und Weimar
  • 1956 bis 1960 Student im Studienfach „Bühnenbild” an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Heinrich Kilger
  • 1960 als Bühnenbildner an der Staatsoper Unter den Linden Berlin
  • 1961 bis 1965 Zeichner unter Hannes Hegen beim „Mosaik”, gelegentliche Arbeit als Pressezeichner (Satire)
  • ab 1965 Arbeiten für den Fernsehfunk Berlin-Adlershof, für das Maxim Gorki Theater und für die Volksbühne Berlin
  • 1970 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR
  • ab 1973 freiberufliche Arbeit als Zeichner und Illustrator. Modellbauer für die DEFA, Museumsgestalter u.a. für das Museum für Deutsche Geschichte Berlin, das Postmuseum Berlin, Burg Falkenstein und für Schloss Branitz
  • 2015 in Berlin am 1. Januar im Alter von 78 Jahren gestorben

Wikipedia-Artikel über Manfred Kiedorf



Rubrik: Mit der Lupe betrachtet
Rubrik: Der Dichter sagt
Der rote Mund des Brechers lacht / Im Schloss war was kaputt gemacht.
© 2010    Thüringer Landesmuseum Heidecksburg Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt
              Eine Einrichtung des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt    Zum Landkreis Saalfeld-Rudolstadt
Seitenübersicht   Impressum